×

Fehlermeldung

Deprecated function: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in include_once() (line 20 of /var/www/clients/client5/web2/web/includes/file.phar.inc).

Unsere Nachhaltigkeitsgrundsätze

Die Marke Elisabethen Quelle ist Teil des traditionsreichen Familienunternehmens Hassia Mineralquellen. Für uns bedeutet Nachhaltigkeit, generationenübergreifend Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen und einen positiven Beitrag für die Entwicklungschancen nachfolgender Generationen zu leisten. Das bedeutet konkret: Wir tragen Sorge für einen schonenden Umgang mit Ressourcen und deren optimalen Einsatz. Nachhaltiges Denken und Handeln ist für uns ein langfristiges Ziel, das wir unserem Unternehmen fest verankert wissen möchten. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unserem Nachhaltigkeitsblog.

Vision und Ziele

Wir haben eine Vision bis 2020 formuliert, die unsere Basis für die jährlichen Nachhaltigkeitsziele bildet. Unsere Vision gliedert sich in die 3 klassischen Säulen der Nachhaltigkeit:

Klimaneutrales Mineralwasser

Auch das gehört für uns zu einem nachhaltigen Nehmen und Geben: Seit dem 1. Januar 2021 sind alle Elisabethen Quelle Bio-Mineralwässer klimaneutral.

Wir können damit guten Gewissens sagen, dass der Lebenszyklus unserer Mineralwässer von der Quelle bis in den Handel das globale Klima nicht verändert. Dafür vermeiden und verringern wir kontinuierlich unsere CO2-Emissionen – z. B. durch die Umstellung auf Ökostrom oder die Nutzung neuster Technologien. Um klimaneutral zu werden, gleichen wir nicht vermeidbare Emissionen vollständig aus, arbeiten aber auch weiterhin an einer konstanten Reduzierung dieser.

Zum Ausgleich unvermeidbarer Emissionen unterstützt Elisabethen Quelle zwei zertifizierte Klimaschutzprojekte von Climate Partner in Peru und Uganda. Beide Projekte setzen sich für die Wälder ein, indem sie diese bewahren und schützen bzw. neu aufforsten. Gleichzeitig werden soziale Aspekte wie die Unterstützung von Familien vor Ort berücksichtigt.

SGS Institut Fresenius Qualitätssiegel

Zusätzlich zu unseren eigenen Kontrollen unterziehen wir unsere Produkte auch einer umfangreichen Prüfung durch ein unabhängiges Institut. SGS Institut Fresenius bietet neben klassischen Qualitätskontrollen auch ein Prüfprogramm für die Einhaltung der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit im Produktionsbetrieb an.

Wenn Sie das SGS Institut Fresenius Qualitätssiegel mit dieser Aussage auf Produkten entdecken, können Sie sicher sein, dass es sich um ein sozial und ökologisch nachhaltig hergestelltes Produkt gemäß des umfangreichen Kriterienkatalogs handelt. SGS Institut Fresenius bestätigt Elisabethen Quelle Mineralwasser darüber hinaus nicht nur Nachhaltigkeit, sondern über die Einhaltung eines zusätzlichen, umfrangreichen Anforderungskataloges auch Bio-Qualität.

Flaschen aus 100% recyceltem Kunststoff

Weil wir unsere Verantwortung der Umwelt gegenüber sehr ernst nehmen, schonen wir ab sofort Ressourcen. Daher gibt es unsere 0,75l Einwegflaschen nun auch aus 100% Recycling-PET. Somit muss bei Genuss von Bio-Getränken für unterwegs nicht mehr auf Nachhaltigkeit verzichtet werden.
Nicht zu verwechseln mit dem Pfandflaschen-Symbol: Wenn ihr dieses Label auf unseren Flaschen seht, bedeutet das, dass sie aus 100% recyceltem Kunststoff bestehen. Wie im Kreislauf zu sehen, schlägt unser Herz für die Erhaltung unserer Natur – daher verwenden wir recycelten Kunststoff, um eine nachhaltige Ressourcen-Nutzung zu gewährleisten.

FAQ Recycling-PET

Recycling-PET ist wiederaufbereitetes Polyethylenterephthalat (PET). Dazu nutzen wir über Sammelsysteme (Gelbe Tonne, Gelber Sack, Flaschenpfandautomaten im Handel) zurückgeführtes Verpackungsmaterial aus PET. Die Verpackungen werden sortiert, gereinigt und anschließend zu Flakes zerkleinert. Die Flakes werden dann zu Granulat verarbeitet. Das alles geschieht in einem energie- und wassersparenden Verfahren. Aus dem Granulat entstehen über sogenannte „Pre-Forms“ die neuen Flaschen für unsere Elisabethen Quelle Getränke. Sie bestehen zu 100 Prozent aus recyceltem Material. Damit schließen wir den Wertstoffkreislauf. Das schont Ressourcen und damit die Umwelt.
Die Flaschen aus Recycling-PET kann man vielfach recyceln. Wichtig ist, dass sie den Recyclingkreislauf nicht verlassen, also nach Verwendung über die Wertstoff-Sammelsysteme zurückgeführt werden. Bei der Sortierung und Reinigung des rückgeführten PETs finden Kontrollen statt. Ausschussware wird außerhalb der Lebensmittel- und Getränkeindustrie verwendet, z.B. für Rucksäcke und Bekleidung.
Ja, entsorgen Sie unsere Elisabethen Quelle-Flaschen aus 100 Prozent Recycling-PET ganz normal über die Flaschen-Pfandautomaten im Handel. So bleiben sie Teil des Recyclingkreislaufes und können erneut verarbeitet werden, zum Wohle der Umwelt.
Ähnlich wie bei Umweltpapier, das nicht reinweiß ist, können auch Recycling-PET-Flaschen leichte Farbabweichungen (gelblich bzw. ein leichter Graustich) haben. Das hat aber keinen Einfluss auf die Qualität der darin befindlichen Getränke.
Recycling-PET leistet einen wichtigen Beitrag zur Ressourcenschonung. Wir nutzen bereits existierende PET-Verpackungen und lassen sie in einem geschlossenen Recyclingkreislauf rotieren. Es gelangen also auch keine Abfälle in die Natur (Wälder, Flüsse und Meere). Außerdem müssen keine neuen, zusätzlichen PET-Verpackungen hergestellt werden. Das Aufbereitungsverfahren ist so optimiert, dass auch hierbei möglichst wenig Wasser und Energie benötigt werden.